Get Adobe Flash player

Infos für Mitglieder zum POKALFINALE in Berlin 2017

Mittlerweile ist die Tickt-Vergabe sowohl vom BVB als auch vom Fanclub erfolgt. Leider konnten wir nicht alle Bewerber berücksichtigen, denn die Nachfrage nach den Tickets war vier Mal größer als die Zahl der Tickets, die wir letztendlich vom BVB bekommen haben. Wir haben es uns seitens des Vorstandes dabei nicht leicht gemacht, aber dennoch schnell einen Konsens gefunden. Alle Bewerber erhalten aber am/ab dem 10.0.2017 per Mail eine Information, ob sie ein Ticket erhalten oder nicht. Ein Ticket für das Finale ist mit unserer Busfahrt und einer Hotelübernachtung in einem Doppelzimmer gekoppelt. Busfahrt und Hotelübernachtung können natürlich auch ohne ein Ticket für das Stadion gebucht werden.
Die Busfahrt kostet 50,00€ für Mitglieder und 60,00€ für Nicht-Mitglieder. Die Hotelübernachtung kostet 60,00€ pro Person im Doppelzimmer ohne Frühstück. (Wir planen, ein gemeinsames Frühstück außerhalb des Hotels zu einem günstigen Preis zu organisieren.)
Ein Hinweis noch an alle Vereinsmitglieder des BVB: Bitte bewerbt euch ALLE bei der Verlosung der Tickets für die Mitglieder des BVBs, auch wenn ihr selbst nicht nach Berlin fahren wollt. Wir kaufen euch garantiert alle vom BVB zugelosten Tickets ab und wir verlosen zusätzlich unter denjenigen, die uns ihre Tickets zur Verfügung stellen, noch einen attraktiven Preis!

Traditionelles Frühstück der BVB Fans Steinfurt am letzten Spieltag

Zum "Saisonabschluss" lädt der Fanclub wie in jedem Jahr alle seine Mitglieder ein. Wir treffen uns wie mittlerweile gewohnt am Samstag, 20. Mai 2017, um 09:00 Uhr in der Gaststätte Tümler (Emsdettener Straße) . Dort gibt es das traditionelle Saisonabschluss-Frühstück. In gemütlicher Runde wollen wir die Saison ausklingen lassen. Kosten für das Frühstück wie gehabt 10,00 € pro Person. Anmeldungen nehmen wir wie immer unter der E-Mail Adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frühere Abfahrtzeiten zu den Heimspielen ab ZOB Nordwalde

Wichtige Information für alle Mitfahrer aus Nordwalde: Der Bus fährt ab sofoirt bei Heimspielen nicht mehr um 11:45 (oder anderen XX:45 Uhr) Zeiten ab, sondern fünf Minuten früher um 11:40 Uhr (XX:40 Uhr), damit wir pünktlich jeweils zur vollen Stunde ab Steinfurt-Borghorst in Richtung Westfalenstadion aufbrechen können.

"Alle Jahre wieder" - Auktion zu Gunsten "Kein Kind ohne warme Mahlzeit"

Handsigniertes BVB Stadion Glasbild (80*30). Unser Tempel könnte ab sofort als Glasbild an Eurer heimischen Wand hängen!

Hierfür wurde der SIGNAL IDUNA PARK aus dem benachbarten Stadion Rote Erde fotografiert, sodass seine ganze Pracht gut zur Geltung kommt. Dieses Bild wurde auf der BVB Weihnachtsfeier für Fanclubs von ALLEN SPIELERN und dem TRAINERTEAM handsigniert. Ja, ihr habt richtig gelesen. Jeder Spieler des akutellen Bundesliga Kaders hat das Bild unterschrieben. Das macht das Bild einmalig.

Den Erlös dieser Auktion spenden wir wie gewohnt für einen guten Zweck; an "Kein Kind in Steinfurt ohne warme Mahlzeit" Also ran an die Tasten und bietet was das Zeug hält. Das dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Hier der Link zur Auktion: Glasbild Ebay Auktion

Soccer-Team beim Brinkoffs-Cup in schwerer Gruppe leider ausgeschieden

Die Losfee meinte es beim 24. Hallenmasters "Brinkhoffs-Cup" 2016 in Dortmund nicht gut mit unserem Soccerteam. In einer 4er-Gruppe hatte es das Team von Marc Rzanny gleich mit zwei Turnierfavoriten zu tun, die auch im weiteren Verlauf beide das Halbfinale erreichten. So gewann das Steinfurter Team nur eines der drei Spiele und schied leider bereits in der Vorrunde aus. Dennoch verbrachten alle Teilnehmer und Begleiter einen tollen Tag unter vielen BVB Fans in Dortmund. Sieger wurden am Ende die "See-Borussen" aus Haltern. Dazu ein recht herzlicher Glückwunsch aus Steinfurt an den See. Diese werden demnächst im Rahmen eines Heimspieles im Westfalenstadion vor der Südtribüne geehrt.

Siebte Jahreshauptversammlung der BVB Fans Steinfurt am 07.10.2016

Der neue Vorstand der BVB Fans Steinfurt: stehend: Beiratsmitglieder Karsten Elpers und Marc Rzanny, Vorsitzender Michael Hardebusch, zweiter Vorsitzender Markus PeIken, Beiratsmitglieder Marcus Altena und Nina Kölking, kniend: Beiratsmitglied Christian Maslej, Kassierer Sebaastian Faber, Beiratsmitglieder Christoph Webers und Volker Fischer

Am Freitagabend, 07.10.2016, um 20:09 Uhr fand die siebte Jahreshauptversammlung de BVB Fans Steinfurt statt. Der Vorsitzende Michael Hardebusch begrüßte in der Soccer World Steinfurt etwa 40 Mitglieder des Fanclubs.

Der Kassenbericht des Kassierers Sebastian Faber wurde wohlwollend von den Mitgliedern aufgenommen. Nach dem Prüfungsbericht der Kassenprüfer Carsten Grunewald und Carsten Göcke stand einer Entlastung des Vorstandes nichts im Wege. Der Fanclub ist hier solide und finanziell gesund aufgestellt.

Der erste Vorsitzende Michael Hardebusch und der zweite Vorsitzende Volker Fischer berichtete nun von den vielen Aktionen, die der Fanclub in der vergangenen Saison veranstaltet hat, darunter das Winterfest im Januar, Teilnahme des Soccerteams an Fußballturnieren, sowie die Fahrten zu allen Heimspielen, sowie zum DFB-Pokal Finale nach Berlin, das Saison-Angrillen während des ersten Bundesligaauswärtspieles in Leipzig.

Auch ihrer sozialen Verantwortung kommen die BVB Fans nach, sie versteigerten ein Glasbild des Stadions mit Unterschriften der BVB Profis für die Aktion "Kein Kind in Steinfurt ohne warme Mahlzeit" und stockten dabei den Ertrag auf 519,09 Euro auf. Daneben unterstützte der Fanclub das soziale Engagement seines Mitgliedes Finn-Ole PeIken in seinem FSJ in einem Jungeninternat in Panama.

Im Anschluss wurden die turnusmäßig anstehenden Wahlen durchgeführt. Hierbei bat der 2. Vorsitzende Volker Fischer darum aus seinem Amt ausscheiden zu dürfen, da er aufgrund der zeitlichen Belastung nicht wieder kandidieren wolle.Michael Hardebusch bedankte sich im Namen des Vorstandes und der Mitglieder für die geleistete Arbeit, Volker Fischer wurde unter langem kräftigen Applaus der Versammlung aus dem Amt verabschiedet. Er selber schlug Markus PeIken als Kandidat für seine Nachfolge vor. Aus der Versammlung wurde Jürgen Marquardt als weiterer Kandidat vorgeschlagen. In einer nicht geheimen Wahl wurde Markus Pelken ohne Gegenstimme bei 6 Enthaltungen als zweiter Vorsitzender gewählt. Er bedankte sich für das Vertrauen und betonte sein Engagement für die nicht aus Borghorst stammenden Mitglieder und die aktiven jüngeren Fans.

Beiratsmitglied Nina Kölking wurde in der turnusmäßigen Wahl ohne Gegenkandidat einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Markus PeIken schied als Beiratsmitglied aus, da er zuvor zum zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Dafür rückt der einstimmig gewählte Volker Fischer in den Beirat. Bei der Wahl zum Pressereferenten gewann Karsten Elpers die Wahl gegen Henrik Piper und dem bisherigen Beiratsmitglied Dirk Strickmann. Ein großer Dank ging an Dirk Strickmann für sein Engagement von der ersten Stunde an.

Somit setzt sich der neue und alte Vorstand wie folgt zusammen: Michael Hardebusch (1. Vorsitzender), Markus PeIken (2. Vorsitzender, IT Unterstützung, Internetauftritt, Busorganisation), Sebastian Faber (Kassierer). Der unterstützende Beirat besteht somit aus: Karsten Elpers (Pressearbeit, Bus Catering), Christoph Webers (Bus- und Heimticketservice), Volker Fischer (Soziale Medien und Bus Catering), Marc Rzanny (Soccerteam), Christian Maslej (Auswärtstickets und Fanshop), sowie Marcus Altena (allgemeine Vorstandsunterstützung) und Nina Kölking (allgemeine Vorstandsunterstützung und Reiseplanungen).

Anschließend wurden der Versammlung die Planungen für das neue Jahr vorgestellt. Unter dem TOP "Verschiedenes" wurde die Neuregelung der Kartenvergabe bei Top Spielen vorgestellt und ebenso leidenschaftlich diskutiert wie die bisherige Praxis der Kartenreservierung über die Hotline.

Mit dem Singen des Vereinslieds endete die harmonisch verlaufene Versammlung gegen 22:00 Uhr, und es verstand sich von selbst, dass die Mitglieder anschließend noch in geselliger Runde das letzte Jahr Revue passieren ließen.

Der Vorstand 2015/2016 während der Präsentation des vergangenen Jahres in Wort und Bild

Viele Mitglieder waren in die Soccer Halle gekommen.

Topspielkarten nur noch im Verbund

Der Vorstand und Beirat haben nach langer Diskussion folgenden Beschluss gefasst:

Die Karten aus dem Kartenkontingent des Fanclubs zu den Top Heimspielen Schalke und Bayern werden nur noch im Doppelpack (Topspiel plus ein weiteres Bundesligaspiel) verkauft. In dieser Saison sind das die Kombinationen Schalke + Augsburg sowie Bayern + Leipzig.

Am Sonntag ab 10 Uhr beginnt der Vorverkauf für die Tickets gegen die Blauen. Der Kauf des Kartenpakets Schalke + Augsburg ist verbindlich. Wer das zweite Spiel nicht besuchen kann oder will, sorgt selber für Ersatz, Weiterverkauf oder lässt die Karte verfallen. Verbindlich werden allerdings beide Karten gebucht und auch bezahlt.

Dies ist bei anderen Fanclubs wie z.B. in Laer seit Jahren geübte Praxis. Bei den Blauen aus Borghorst darf man sogar ein Dreier-Paket zu den Topspielen erwerbe

Ein Wort zu: André Schürrle und Mario Götze

Es scheint so, als würde sich Borussia intensiv um eine Rückkehr von Mario Götze zum BVB bemühen. Der Weltmeistertorschütze spielte zuletzt beim FC Bayern nur eine Nebenrolle, die ihm nicht schmecken dürfte. Auch Neu-Trainer Ancelotti gab ihm keine positiven Signale für die neue Saison, so dass sich die "dicke" Nummer 19 nach Alternativen umschaut. Sollte er zum BVB zurückkehren, wird er dort wohl die "Bros" WhattsApp-Gruppe mit Marco Reus und André Schürrle komplettieren, dessen Wechsel vom VfL Wolfsburg zur Borussia und damit zu seinem Ex-Trainer und Förderer Thomas Tuchel auch unmittelbar bevorstehen dürfte. Es wird wohl nur noch die Ablösesumme verhandelt, die sich im Bereich der Summe bewegen dürfte die Wolfsburg an Chelsea gezahlt hat, 32 Mio. €.

Ungeachtet großer Ressentiments in weiten Teilen der BVB Fans aufgrund der Umstände seines Wechsels zum damailgen großen Rivalen strebt Mario Götze somit zu seinen "alten" Freunden und zu dem Club, der ihn groß machte und wo er die gesamte Jugend durchlief. Man kann den Wechsel beurteilen wie man will, aber eines kann man Mario Götze dabei wohl kaum absprechen: Eier. Denn auch er muss wissen, wie die Stimmung unter den Fans zu seiner Person und seinem Wechsel ist; hat er sich doch im Westfalenstadion im Gang warm gemacht, weil es im Stadion unmöglich war. Dennoch tritt er trotz aller zu erwartenden Widerstände wohl den Gang nach "Canossa" an und beerbt dort mit Henkrik Mkhitryan ironischerweise seinen Nachfolger aus dem Jahr 2013. Dieser verließ die Borussia nach einem durchwachsenen, einem schlechten und einem überragenden Jahr unter meiner Ansicht nach wesentlich verwerflicheren Begleitumständen unseren Ballspielverein, um beim Euroleague Teilnehmer MUFC nach vermeintlich Höherem (Gehalt und Handgeld) zu streben.
 
Ein persönlicher Hinweis: Auch in der Vergangenheit gab es derartige "Umfaller" und streitbare Wechsel. Man erinnere sich nur an Andreas Möller, der 1990 vor der Südtribüne versprach zu bleiben und dann doch zu Eintracht Frankfurt wechselte um 1994 als Rückkehrer von Juventus Turin der gefeierte Held der Meisterjahre 1995 und 1996 zu werden. Wechsel gehören zum Geschäft und eine Vereinstreue wie sie vor Jahrzehnten üblich war (z.B. Seeler, Maier) ist heute die absolute Ausnahme (Maldini, Totti, Giggs, T.Müller) und wohl nur bei den ganz großen Clubs möglich. Nicht jeder Profi ist gleichzeitig Fan oder gar Ultra-Fan wie Kevin Großkreutz, und selbst der musste wechseln.

Interessant bleibt dennoch zu beobachten wie der zu erwartende Wechsel Götzes durch ihn selber und durch den BVB kommuniziert wird. Ich persönlich würde mir aber wünschen, dass er seine unglücklichen Social-Media Auftritte reduziert oder einstellt. Ein paar knappe Worte seinerseits zur Rückkehr würden sicherlich auch ausreichen. Anschließend kann er mit Fleiß, Wille und Bescheidenheit (TM Tuchel) in Training, Bereitschaft und Fähigkeiten im Spiel, schnell wieder Boden bei uns und bei ihm zuhause im Westfalenstadion gewinnen. Ich selber glaube, dass er bei entgegen gebrachten Vetrauen und Konzentration auf das Sportliche schnell wieder seinem Nachfolger auch in Leistung nachfolgen kann. Denn wenn es einer schafft Mario Götze und auch André Schürrle, der im übrigen 9 Tore in der Rückrunde 15/16 und damit zwei mehr als Pierre-Emerick Aubameyang schoss, wieder zu Höchtsleistungen zu treiben, dann der akribische Tüftler (und "Bessermacher") Thomas Tuchel, der schon den melancholischen Henrik Mkhitryan nach zwei eher durchwachsenen Saisonleistungen unter Jürgen Klopp zum besten Bundesligaspieler der Saison 2015/2016 machte.

Wenn ein Spieler unseren geliebten Ballspielverein verlässt, wird immer davon gesprochen, dass der Verein größer sei als jeder Spieler. Das Gleiche muss dann allerdings auch bei Neuzugängen und Rückkehrern gelten ... Willkommen zurück, Mario! Gebt ihm die 2. Chance!

© Pelle 07.2017

Großer Umbruch! Mindestens acht (!) neue Spieler für den BVB

... und mindestens 4 Abgänge der Klopp-Generation bei einem Rückkehrer

Während wir uns die Sommerpause mit der Europameisterschaft in Frankreich verkürzen ist unser Management sehr umtriebig. Michael Zorc und Co. haben bereits sechs neue Spieler verpflichtet, welche die Abgänge von Mats Hummels, Ilkay Gündogan und wahrscheinlich auch Henrik Mhikitarayan kompensieren sollen. Dabei scheint die Borussia beim Hase und Igel Spiel den großen Clubs in Europa ein Toptalent nach dem anderen vor der Nase wegzuschnappen. Dabei kann Trainer Thomas Tuchel nun endlich eine Mannschaft nach seinen Vorstellungen zusammenstellen, musste er in der vergangenen Sason doch noch weitesgehend mit einem zugegebner Maßen starken "Klopp"-Kader antreten.

Michael Zorc kann bereits jetzt stolz auf die bereits getrocknete Tinte unter den Verträgen der hochveranlagten und höchst begehrten jungen Spielern sein. Getreu seinen eigenen Worten "Nach der EM kommen die Engländer und wildern über den Markt. Dann wird's teuer!" sind bereits jetzt fest verpflichtet:

Name Nation
  Nr   Position Alter   Abgebender Verein   Ablöse
  Vertrag bis
Mikel Merino E   24   Innenverteidiger 19   CA Osasuna   4,0   2021
Ousmane Dembélé F   7   Stürmer / Offensiver Außensspieler 19   FC Stade Rennes   8,5   2021
Marc Bartra E   5   Innenverteidiger 25   FC Barcelona   8,0   2020
Sebastian Rode D   18   Defensiver Mittelfeldspieler 25   FC Bayern München   14,0   2020
Emre Mor TR   9   Stürmer / Offensiver Außensspieler 18   FC Nordsaelland   7,0   2021
Raphaël Guerreiro P   ?   Linker Außenverteidiger 22   FC Lorient   12,0   2020
Mario Götze D   10   Offensives Mittelfeld, Sturm 24   FC Bayern München   22,0   2020
André Schürrle D   ?   Stürmer / Offensiver Außensspieler 25   VfL Wolfsburg   30,0   2021

Dem Vernehmen nach soll aber damit noch nicht Schluss sein, gesucht wird nach Aussage Watzkes noch mindestens ein Offensivsspieler. Gehandelt werden hierbei die Namen André Schürrle (25, VfL Wolfsburg), ein ehemaliger Spieler unserers Trainers Thomas Tuchel in Mainz, sowie Mateo Kovacic (22, Real Madrid). Favorit scheint der Außenstürmer Schürrle zu sein. Kovacic spielt auf der "10" oder "8", wuchs in Linz (Österreich) auf und würde somit keine Sprachprobleme haben und gilt nach einer überragenden Saison 2014/2015 bei Inter Mailand als eines der hoffnungsvollsten Talente auf dieser Position. Noch nicht ganz vom Tisch scheint darüber hinaus auch eine Rückkehr von Mario Götze (23, Bayern München).

Die schwarzgelbe Kriegskasse ist bei zu erwartenden Championsleague Einnahmen und den bisherigen Transfereinnahmen von 107 (!!!) Mio Euro (Hummels 38 Mio., Gündogan 27 Mio. und Mkhitryan 42 Mio.) bei bisherigen Ausgaben von 53,5 Mio. (siehe Tabelle) gut gefüllt. Daneben soll noch der eine oder andere aktuelle Spieler abgegeben werden, gehandelte Namen sind dabei neben den Rückkehrern Jakub Blaszczykowsky und Yannik Bandowski, vor allem Moritz Leitner und Neven Subotic, der mehr spielen möchte als zuletzt in Schwarzgelb. Es bleibt also für uns Borussen auch außerhalb und nach der Europameisterschaft in diesem Sommer spannend ...

Es scheint so, als würde sich Borussia intensiv um eine Rückkehr von Mario Götze zum BVB bemühen. Der Weltmeistertorschütze spielte zuletzt beim FC Bayern nur eine Nebenrolle, die ihm nicht schmecken dürfte. Auch Neu-Trainer Ancelotti gab ihm keine positiven Signale für die neue Saison, so dass sich die "dicke" Nummer 19 nach Alternativen umschaut. Sollte er zum BVB zurückkehren, wird er dort wohl die "Bros" WhattsApp Gruppe mit Marco Reus und André Schürrle komplettieren, dessen Wechsel vom VfL Wolfsburg zur Borussia und damit zu seinem Ex-Trainer und Förderer Thomas Tuchel unmittelbar bevorstehen dürfte. Es wird wohl nur noch die Ablösesumme verhandelt.

Ungeachtet großer Resentiments in großen Teilen der BVB Fans strebt Mario somit zu seinen "alten" Freunden und zu dem Club, der ihn groß machte und wo er die gesamte Jugend durchlief. Man kann den Wechsel beurteilen wie man will, aber eines kann man Mario Götze dabei wohl kaum absprechen: Eier. Denn auch er muss wissen, wie die Stimmung unter den Fans zu seiner Person ist. Dennoch tritt er trotz aller zu erwartenden Widerstände wohl den Gang nach "Canossa" an und beerbt dort mit Henkrik Mkhitryan ironischerweise seinen Nachfolger 2013. Ein persönlicher Hinweis: Sollten Schürrle, dessen Wechsel ob der Ablöseforderungen Wolfsburg - für die er selber natürlich nichts kann - und Götze ab 2016/2017 in Schwarzgelb auflaufen, sollten sie wie alle anderen die Unterstützung von uns Fans bekommen. Ein Spieler in Schwarzgelb gehört nicht ausgepfiffen! Interessant bleibt dennoch zu beobachten, wie ein potentieller Wechsel Götzes durch ihn selber und durch den BVB kommuniziert wird.

Die BVB Fans Steinfurt erfolgreich bei Turnier in Arnsberg

Unser Soccer-Team nahm an Fronleichnam am traditionellen Fanclub Turnier in Arnsberg teil. Die Delegation aus Steinfurt belegte da den Ehrenplatz und wurden 09ter. Erste Gratulanten vor Ort waren naeben den mitgereisten Unterstützernaus der Kreisstadt die BVB-Legende Siggi Held und Fanbetreuerin des BVB Petra Stüker. Weitere Informationen auf Facebook; hier: Facebook

BVB Fans Spenden unterstützen Schulmannschaft in Panamá

Die Schule repräsentieren und in diversen Freundschaftsspielen und der lokalen Liga den anderen Mannschaften zeigen, wie gut die Jungs aus Chapala Fußball spielen können. Genau das war schon seit geraumer Zeit die Idee von Carlos Lopez, dem Sportkoordinators der Schule. Regelmäßiges Training war aber für die Jungs bisher nicht möglich.

Genau aus diesem Grund setzte ich mich vor geraumer Zeit mit Lopez zusammen, um ein Schulteam zu formen. Die Nachfrage war riesig, sodass wir letztendlich zwei Mannschaften aufstellen mussten.

Schon einige Zeit im Voraus habe ich in der Abteilung Soziales von Borussia Dortmund nach einer Trikotspende gefragt, da ich gehört hatte, das am Ende jedes Jahres Trikotsätze der Jugendmannschaften gespendet werden. Ein wenig später erhielt ich auch eine Antwort und es bot sich die Möglichkeit, einen Satz mit 18 Trainingsshirts nach Panama zu senden. Über das Bistum Essen gelang das Paket aus Dortmund zu mir nach Hause, wo es dank der Geldspende der BVB Fans Steinfurt e.V. auf die 11.000 Kilometer lange Reise nach Panama geschickt wurde. Aus weiteren Geldspenden hatte ich in der Zwischenzeit Bälle, Hütchen und Leibchen für das wöchentliche Training gekauft. Gemeinsam mit dem Sportkoordinator und einem Erzieher der Schule trainieren wir nun seitdem die Schüler zwei Mal in der Woche. Bereits nach kurzer Zeit war zu sehen, wo die Jungs schon relativ gut aufgestellt sind und wo man sie noch fördern könnte und sollte. Es fiel mir nicht leicht, die Schüler mit meinen nicht ganz perfekten Spanischkenntnissen zu trainieren. Meistens wissen die Jungs jedoch was ich meine, da man auch viel durch „einfaches Vormachen“ vermitteln kann. Manchmal mache ich mich aber auch zum Affen und keiner versteht was ich sagen will.

Nach gut einem Monat war die Zeit für den ersten Härtetest gekommen. Wir luden eine Schulmannschaft aus dem Nachbarort ein, um ein Freundschaftsspiel gegen einen Mix aus unseren beiden Schulteams zu bestreiten. Einige Schüler, die nicht Teil unseres Schulteams sind und im Nachbarort wohnen, warnten uns, dass dieses Team seit einiger Zeit zusammen trainiere und als ersten Gegner schon eine sehr große Aufgabe wäre. Beim Treffen vor dem Spiel überraschte ich die Jungs dann mit dem Trikotsatz von Borussia Dortmund. Die Motivation, die wegen der vielen Mitschüler und Lehrer die zuschauten bereits relativ hoch war, schoss dadurch noch weiter in die Höhe. „Hammer, ich trage heute meine Liebingsnummer 11. Dann bin ich ab dem Anpfiff Marco Reus und spielen werde ich auch wie er, damit kannst du rechnen!“ erzählt ein geladener Jesús aus Chapala.

Nach einem spannenden Spiel trennten sich die Mannschaften eins zu eins. Dieses Spiel zeigte, dass wir bereits nach geringer Zeit auf einem guten Weg sind. Und das nicht nur sportlich gesehen, sondern auch der Zusammenhalt innerhalb des Teams und die positive Energie, welche die Jungs seitdem ausstrahlen, zeigt, dass die Einführung des Schulteams eine gute Idee war. Zudem haben wir eine feste Vereinbarung. Sollte es in der Schule, Werkstatt oder generell in der Zeit im Internat zu negativem Verhalten oder Vorkommnissen kommen, ist derjenige für gewisse Zeit nicht mehr Teil des Schulteams, denn das Team ist sozusagen ein Bonus für die Jungs, die sich gut benehmen. So soll auch die negative Vergangenheit, die oft mit Drogen in Verbindung war, schnell hinter sich gelassen werden. © Finn-Ole Pelken

Wie in jedem Jahr: BVB Fans mit Geldspende an Förderverein

 

Weltweites soziales Engagement der BVB Fans Steinfurt

Trikot- und Spendenaktion zu Gunsten bedürftiger Jugendlicher in Panama

Hallo liebe Borussinnen und Borussen,
wie vielleicht schon der ein oder andere gehört hat, wird ab dem 14. August 2015 unser Fanclubmitglied Finn-Ole für ein Jahr an der „Escuela Vocacional de Chapala“ in Arraijan in Panama als Freiwilliger über das Bistum Essen im Rahmen des „Seitenwechsel“ Projektes arbeiten.
Das Internat wird von Jungen im Alter von 11 bis 17 Jahren besucht. Diese kommen meist von der Straße, aus schwierigen Familienverhältnissen, sind zuvor mehrere Jahre nicht mehr zur Schule gegangen und hatten Kontakt mit Drogen oder anderen kriminellen Machenschaften. In dem Internat erhalten die Jugendlichen die Chance auf eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf wie zum Beispiel Tischler, Elektriker oder Bäcker sowie eine Basis-Schulbildung in den wichtigsten Fächern. Finn-Ole wird die Jugendlichen vor Ort im Schulalltag unterstützen, eine Sport AG leiten und den anderen Lehrkräften bei verschiedenen Arbeiten zur Seite stehen.
Zur Unterstützung des Projektes und Einsatzes dort besteht die Möglichkeit, dieses konkrete Projekt vor Ort sowohl finanziell als auch materiell zu unterstützen. Finn-Ole möchte dazu gerne ein „Trikot-Projekt“ organisieren. Dabei kann ihn jedes Fanclubmitglied unterstützen, indem einfach in seinem Schrank nach alten Trikots schaut, die entweder zu klein sind oder durch aktuellere Trikots ersetzt wurden und kann dieses zum „Trikot-Projekt“ dazu steuern. Die Idee ist es, den verarmten Jugendlichen Trikots zu schenken, da diese sich riesig freuen würden, ihre alten verwaschenen T-Shirts durch ein „echtes“ Fußballtrikot ersetzen zu können. Wer also glaubt alte Trikots (bevorzugt natürlich BVB Trikots) den Jungs in Panama spenden zu wollen, der meldet sich einfach bei meinem Vater Markus PeIken oder Michael Hardebusch.
Finn-Ole bedankt sich schon einmal für eure Unterstützung und freut mich über jedes einzelne Trikot und die Jungs in Panama mindestens doppelt so sehr! Er wird bei diesem Projekt vor Ort aber nicht nur persönlich konkrete Hilfe leisten sondern neben Sachspenden in Form der Trikots auch Spendengelder meines Unterstützerkreises vor Ort zielgerichtet und direkt dort einsetzen wo er Not und Erfordernisse erkennt.

VIDEO VOIS TV

Vielen Dank und Schwarzgelbe Grüße
Im Auftrag
Finn-Ole

Kontodaten für Spenden an Finn-Oles Unterstützerkreis:
Kontoinhaber: Bistum Essen
Institut: Bank im Bistum Essen
IBAN DE31360602950066401022
BIC GENODED1BBE
Verwendungszweck: 42810005 PeIken

Wichtig:
Der Verwendungszweck muss vollständig angegeben sein! Die Nummer ist notwendig, damit das Geld auf dem richtigen „Unterkonto“ des Bistums landet. Natürlich können alle Spender eine Spendenquittung erhalten. Am besten geben sie dies direkt bei der Überweisung an und fügen ihre Adresse bei.

Links:
Homepage des Internats in Chapala, Panama
Berichte auf der Homepage des Bistums Essen

Die BVB Fans Steinfurt Schwenkfahne vor der Süd

Endlich, endlich haben wir die Zulassung für unsere Schwenkfahne! Nach jahrenlangem Warten und Anstehen hat der BVB ein Einsehen mit uns und wir gehören seit Samstag zu den Schwenkfahnenschwenkern im Westfalenstadion. Am Samstag hatte unser 2.Vorsitzender Volker Fischer das Recht des ersten Schwenkens und er hat es sichtlich genossen. Wer in dieser Saison einmal die Fahne vor einem Heimspiel auf dem Rasen des Westfalenstadions schwenken möchte, meldet sich bitte umgehend über die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Verteilung erfolgt dann, wenn es mehr Interessenten als Spieltage gibt, über den Vorstand. Also, wer Lust hat ..

BVB Fans Steinfurt im "Borussia" Mitgliedermagazin und Stadionheft

Im Borussia-Magazin zum Heimspiel am 23. Spieltag am 01.03.2014 gegen den 1.FC Nürnberg erschien ein ganzseitiger Artikel über unseren Fanclub. Zu jedem Heimspiel werden im Maganzin "Borussia" (für Mitglieder) und im nahezu inhaltsgleichen Stadionheft "echt" Fanclubs der Borussia vorgestellt. Neben der schnell angewachsenen Mitgliederzahl stand vor allem die Generationen übergreifende harmonische Gemeinschaft des Fanclubs sowie dessen soziales Engagement im Fokus dieses Artikels.

Inhalt:

BVB Fans Steinfurt – Ein Fanclub für alle Generationen

„Borussia verbindet Generationen, Männer und Frauen, alle Nationen“

Am 21.06.2010 wurde der Fanclub „BVB Fans Steinfurt“ von ca. 30 begeisterten Borussen gegründet, die zum Teil seit Jahrzehnten unorganisiert mit Dauerkarten bei Spielen der Borussia vertreten sind. Derzeit ist er mit mehr als 210 Mitgliedern der achtgrößte BVB Fanclub überhaupt. Die Mitglieder kommen neben Steinfurt auch aus nahezu allen umliegenden Städten und Gemeinden. Dabei ist es besonders auffällig, dass sich in dem Fanclub alle Generationen, von Kinder über Jugendliche bis hin zu Pensionären bunt mischen und miteinander Spaß an der Borussia und dem Clubleben haben. „Dass hier neben vielen Frauen und Männern auch Angehörige meiner Generation und vor allem so viele Kinder mit Spaß dabei sind, ist mir eine besondere Freude“, meinte so auch Sigi Held anlässlich seines diesjährigen Besuchs beim Winterfest des Fanclubs.

Die Palette der Aktivitäten ist weit gestreut. Der Fanclub fährt mit einem Bus zu allen Heimspielen der Borussia nach Dortmund. Bei Auswärtsspielen haben die Mitglieder, die nicht selbst zu den Spielen fahren, die Möglichkeit das Spiel gemeinsam in dem Stammlokal auf großen Bildschirmen und einer Leinwand zu schauen.

In die Saison startet der Fanclub mit einem gemeinsamen „Saison-Angrillen“ traditionell zum ersten Pokalspiel des BVB. Im Herbst folgt die Jahreshauptversammlung und im Januar ein Winterfest mit einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Alt. Zum Saisonausklang zum letzten Heimspiel treffen sich die Mitglieder und Angehörige zu einem gemeinsamen Frühstück und einer Planwagenfahrt durch Steinfurt. Anschließend geht es dann mit dem Bus nach Dortmund.

Einige Mitglieder des Fanclubs bilden eine Soccer-Mannschaft, die regelmäßig in der Steinfurter Soccerworld trainiert und an Turnieren und Wettbewerben bei Fanclub- und anderen Hobbyturnieren teilnimmt. 2012 hat die Mannschaft erstmals auch an der Südtribünenmeisterschaft teilgenommen.

Auch für soziale Projekte engagi

ert sich der Fanclub, wie z.B. für die „Aktion Lichtblicke“ oder einem lokalen gemeinnützigen Verein für bedürftige sozial benachteiligte Kinder. Einmal jährlich findet dazu eine Versteigerung statt, bei der interessante Dinge rund um den BVB (wie z.B. ein während der BVB Weihnachtsfeier mit Spielerautogrammen beschriebener Ball) versteigert werden. Der Auktionsertrag wird aufgestockt und dann diesen sozialen Projekten zur Verfügung gestellt.

Das bisherige Clubhighlight war neben dem Besuch des Pokalfinales 2012, sicherlich die perfekt organisierte und zu aller Zufriedenheit verlaufene Busfahrt mit Übernachtung zum Champions-League-Finale ins Wembley-Stadion nach London 2013, an der auch viele Borussen anderer Fanclubs aus Westfalen, dem Sauerland und sogar aus Kiel teilgenommen haben.

Es scheint so zu sein, dass die Gründung des BVB Fanclubs in Steinfurt längst überfällig war, um den BVB-Fans im Kreis Steinfurt eine Heimat zu geben. Ein Wunsch blieb dem Fanclub bislang allerdings unerfüllt: Eine Stadionschenkfahne beim Einlaufen der Borussenkicker.

Alle Fanclub NEWS in der Hosentasche

Wir zählen bereits über 100 Downloads unserer beliebten Fanclub APP. Wer sie noch nicht hat, sollte sie schnellstens installieren. Die kostenlose BVB Fans Steinfurt "APP" ist mittlerweile für alle drei gängigen Handybetriebssyssteme in den entsprechenden APP Stores erhältlich. Hier die Download-Links:


ZFacebook - Free Version

Die BVB-Fans App

Habt ihr's schon drauf?

Holt euch den praktischen Begleiter auf euer Smartphone! Unsere App steht KOSTENLOS zum Download für alle Plattformen (IOS, Android und Windows) bereit.

Einfach diesen QR Code scannen oder dem Link folgen und keine Neuigkeit mehr verpassen.